"Klimaschutz und Wirtschaftsförderung sinnvoll verbinden!"

    Der Ausschuss für Jugend, Sport, Soziales, Heimat und Kultur hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die E-Mobilität vor Ort zu fördern. Beim Kauf eines Elektrofahrrades (Zuschuss 250 €), ei­nes Lastenfahrrades (Zuschuss 350 €) oder eines Kinder- oder Lasten­anhängers (100 €) im stationären Fahrradhandel in Horstmar (Zweirad Blömer) wird es einen Zu­schuss für voll­jährige Bürgerinnen und Bürger geben, der in Form eines Gutscheines ausgehändigt wird und in den Einzelhandelsgeschäften sowie in den Gastro­nomiebetrieben in Horstmar und Leer eingelöst werden kann. Bis auf den Dorfladen können diese Gutscheine nicht in den Nahversorgungsmärkten, Dis­countern und beim Fahrradhändler, bei dem das Erwerbsgeschäft getätigt wurde, einge­löst werden. Hintergrund dieser Verknüpfung von Klima­schutz und Wirtschaftsförderung war der Wunsch der Kom­munalpolitik vor Ort, Händler/Innen und Gastrono­me/Innen zu fördern, die von den Lockdowns der Pandemie­zeit besonders beeinträchtigt wurden. Fahrräder und Anhänger müssen neuwertig (nicht gebraucht) sein und ausschließlich dem privaten Gebrauch dienen. Die Aktion beginnt am 02. Juli 2021 und hat eine Laufzeit zunächst bis zum 30. September 2021. Insgesamt stehen unter der Haushaltsstelle 7.000 € zur Verfü­gung. Die Ausgabe der Gutscheine erfolgt nach Vorlage einer Kopie der bezahlten Händlerrechnung bis zur Ausschöpfung des auf 7.000 € begrenzten Gesamtansatzes. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Stadt Horstmar, Herrn Jochen Lindenbaum, Tel.: 02558/ 79 27.

    Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.