Rat tagt mit Schutzmasken

    Unter Einhaltung der Hygienebestimmungen, des erforderlichen Ab­standes sowie Nutzung von Schutzmasken ist der Rat der Stadt Horst­mar im Vereinshaus der Bruderschaft St. Katharina zusammenge­kommen, um insbesondere das Planunverfahren für das in Leer beab­sichtigte Baugebiet "Im Lau III" einzuleiten. Die in einem ersten Bau­abschnitt in Bauland zu wandelnde, zurzeit landwirtschaftlich genutzte Fläche wurde von der Stadt Horstmar bereits erworben. Zur Auswei­sung von Bauland ist es erforderlich, den Flächennutzungsplan der Stadt hinsichtlich der Darstellung weiterer Wohnbauflächen zu än­dern.  Fachbereichsleiter Keuchel erläuterte, dass es umfangreiche Abstim­mungsgespräche mit der Bezirksregierung Münster gegeben habe mit dem Ziel, Bauland auszuweisen. "Hier haben wir unter  Be­rücksichtigung des großen Interesses an Baugrundstücken grünes Licht bekommen." Alle Ratsfraktionen unterstützen die Baulandent­wicklung für Leer und stimmten dem Beschlußvorschag der Verwal­tung zur Einleitung des Planverfahrens einstimmig zu. "Wenn alles planmäßig verläuft, werden  wir die Fläche im Frühjahr des nächsten Jahres erschließen und Baugrundstücke verkaufen, damit spätestens ab Herbst des nächsten Jahres bebaut werden kann", zeigt Bürgermeister Wenking den Zeithorizont auf. Die Pläne werden nun in der Zeit vom 04. Mai bis 12. Juni zur Einsicht öffentlich ausgelegt.


    Der Bebauungsplan Nr. 43 der Stadt Horstmar ist hier einsehbar:


    Bebauungsplan "Im Lau III"

    Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.