Modernisierung und Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Leer

    Die Pläne zur Modernisierung und Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Leer werden in der Ratssitzung am kommenden Donnerstag, 10. Oktober, um 18.00 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses in Horstmar öffentlich vorgestellt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Nachbarinnen und Nachbarn der Feuerwehr sind herzlich eingeladen, sich zu informieren. Das Ingenieurbüro Döker aus Recke wird die Pläne erläutern und Fragen beant­worten. Modernisiert wird die Fahrzeughalle, erweitert um einen Stellplatz, damit Tanklöschfahrzeug 16/25, Löschgruppenfahrzeuge LF16 und LF8, sowie Mannschaftstransportfahrzeug untergestellt werden können. Angebaut werden Räume für Umkleide, Sanitäranlagen, Technik, Lager und Werken sowie Sitzungs-, Seminaraum, Küche, Büro- und Funkraum. "Im Wesentlichen geht es um die Anpassung an die heutigen gesetzlichen Rahmenbedingungen. Unfallverhütungsvorschriften und DIN-Normen für den Bau von Feuerwehrhäusern sowie Baurecht, Brand- und Wärmeschutz. "Wir haben vor Ort noch zahlreiche aktive Feuerwehrkameraden/innen, die sich ehrenamtlich für den Bevölkerungsschutz, sei es bei Brandeinsätzen, technischer Hilfeleistung bei Unfällen oder bei Schadenslagen wie beispielsweise Starkregen, engagieren," sieht Bürgermeister Wenking die Notwendigkeit und Pflicht der Stadt, dafür auch zeitgemäße und angemessene Bedingungen an Räumlichkeiten und Ausstattung zu schaffen.