Abschied nach über 36 Jahren bei der Stadt Horstmar

    Nach über 36 Jahren Dienstzeit bei der Stadt Horstmar wurde Stadtverwaltungsrat Heinz Lölfing in den Ruhestand verabschiedet. Im Beisein seiner Ehefrau, seiner Familie, Vertretern des Rates, Weggefährten sowie Kolleginnen und Kollegen wür­digte Bürgermeister Robert Wenking die Verdienste des Beamten während einer Feierstunde im Borchorster Hof.

     

    Stadtverwaltungsrat Heinz Lölfing, der zuletzt als Allgemeiner Vertreter des Bürger­meisters sowie als Leiter des Fachbereiches Ordnende und Soziale Dienste tätig war „hinterlasse mit seinem umfassenden Wissen eine Lücke, die schwer auszufüllen sei,“ so der Bürgermeister. Heinz Lölfing musste sich über die Jahre den Verände­rungen der Zeit stellen und den großen Umbruch im Verwaltungs- und Finanzwesen gestalten. So habe Lölfing in seiner Dienstzeit als Kämmerer der Stadt Horstmar 25 Haushaltspläne aufgestellt und verantwortet.

     

    Mit der Pensionierung von Heiz Lölfing scheide eine echte Institution aus, sagte der Bür­germeister und beleuchtete den beruflichen Werdegang seines hochverdienten Mitarbeiters. Lölfing habe die klassische Verwaltungsausbildung ab­solviert und kam nach Ausbildung und Vorbereitungsdienst auf den gehobenen nichttechnischen Dienst bei der Landwirtschaftkammer Münster 1982 als Inspektor zur Stadtverwaltung nach Horstmar.

     

    Nach zahlreichen Glückwünschen und Geschenken, bedankte sich Heinz Lölfing beim Bürgermeister und beim Stadtrat für den stets respektvollen und fairen Umgang. Den Kollegen und beruflichen Weggefährten wünschte er ebenfalls alles Gute für die Zukunft und schloss den offiziellen Teil mit einem “Ich bin dann mal weg“.