Stadt Horstmar kauft Grundstück des ehemaligen Hotel Crins

    „Die Stadt Horstmar hat das Grundstück „ehemaliges Hotel Crins“ ge­kauft“, gibt Bürgermeister Robert Wenking bekannt. Der Rat der Stadt Horstmar war einer Verwaltungsvorlage mit dem Beschlussvor­schlag in der Sitzung am .12. Oktober 2017 einstimmig gefolgt. „Am Montag haben wir den Vertrag mit dem Eigentümer aus Münster ge­schlossen, der ursprünglich beabsichtigte, die Gebäude, von denen das ehemalige Hotel unter Denkmalschutz gestellt war, zu sanieren.“ Eine Sanierung der Ge­bäude war aber aufgrund der maroden Bausubstanz des Kerngebäudes, das war auch das Ergebnis einiger baufachlicher Gutachten, wirtschaftlich nicht vertretbar. Außerdem hätte eine Sanierung eine Veränderung des Gebäudes nach sich gezogen, die einem Neu­bau gleichgekommen wäre. Die Verhandlungen mit dem Eigentümer mündeten in den Kaufvertrag, lt. dem die Stadt Horstmar das baureife Grundstück erwirbt, nach dem der Abriss sowie die anstehenden archäologischen Untersuchungen, die noch vom Voreigentümer zu beauftragen sind, abgeschlossen sind. „Gekauft wurde das Grundstück von der Wohnungsbaugesellschaft, eine 100%ige Tochter der Stadt Horstmar. „Der Rat verbindet mit dieser Kaufentscheidung das Ziel einer gesteuerten Wiederbebauung des Grundstückes unter Berücksichtigung der besonderen städtebaulichen und denkmalrechtlichen Anforderungen“, so Wenking abschließend.